Mittwoch, 27. Oktober 2010

Lavendel-Bomben

Hier mein zweiter Anlauf in der Herstellung von Badebomben:
wieder nach dem Rezept von "goodgirl" - wieder nicht so geworden wie gewünscht!
Diesmal mit ein paar Lavendelblüten, etwas dezenter beduftet mit ÄÖ Lavendel -
nur das Färben klappte nicht!

Ich gab flüssige Lebensmittelfarbe direkt zum Fett, aber das wurden nur kleine Farbkügelchen, die sich nicht im Öl lösten...
Nächster Färbeversuch mit Seifenfärbepulver - 1 Msp. voll brachte kein Ergebnis - mehr wollte ich nicht nehmen....
Also blieben sie weiß - auch egal.
Nächstes mal versuche ich diese Variante:
wasserlösliche Farbe in etwas Wasser hochkonzentriert lösen und tropfenweise das Gemisch damit färben - diesen Tip hat  mir "Friesenfan" bei den letzten Bomben schon gegeben, aber im Eifer des Gefechts habe ich auf diese Strategie schon wieder vergessen........
Zum Kugelbau nahm ich diesmal Mini-Edelstahlschüsselchen von IKEA - damit klappte es vieeeeel besser als mit den Kaffeelöffeln!
Heute wird das erste Mal damit gebadet - bin schon sehr gespannt auf die Pflegewirkung!
Die nächsten werden zitronig/orangig und vanillig.....

Kommentare:

  1. Sie sind aber trotzdem hübsch! Ich hab' bei meinen letzten Badepralinen das Innenleben eines Hagebuttenteebeutels eingearbeitet. Das gibt auch ein ganz hübsches "Muster" und ich denke nicht, dass es schadet in etwas Hagebuttentee zu baden. Kannst Du ja auch mal probieren um noch etwas Farbe hineinzubringen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Ich find sie sehr gelungen!

    Denk dir nix, mit den flüssigen Farben komm ich auch nicht klar und lila ist sowieso ein Fall für sich *puh*. Meine Pigmente sind von soapbasics, die sind wirklich ganz fein gemahlen und färben einwandfrei :)-

    AntwortenLöschen