Sonntag, 17. Juni 2012

Olive & Lavendel

Bevor es jetzt raus an die Sonne und zum Grillen geht, möchte ich euch noch das nächste Duett vorstellen:
Olivenöl- und Lavendelseife - die Klassiker schlechthin

Die Olivenseife besteht aus  50% Olivenöl, dann noch Palmöl, Kokosöl, Kakaobutter und etwas Rizinusöl. Gefärbt mit etwas grüner Tonerde und einen kleinen Teil aufgehellt mit Tioxi, unbeduftet. Die habe ich auch schon angewaschen - super cremig und pflegend - gehört jetzt schon zu meinen neuen Favoriten!



Die Lavendel besteht aus:
Olivenöl, Palmöl, Kokosöl, Babassuöl, Rapsöl und Kakaobutter, beduftet mit ÄÖ Lavandin und ein paar Tropfen Patchouli. Gefärbt mir ein paar Tropfen Plum von Gracefruit.
Die Seife macht mir etwas Kopfzerbrechen, sie ist so trocken geworden. Beim Kanten abschälen ist es mir besonders aufgefallen, die bröselten nur so runter...... Das Wasser war nicht reduziert, das Verhältnis der festen zu den flüssigen Fetten war 50:50. (evt. Wiegefehler, zu wenig Flüssigkeit?)
Außerdem hat sie eine komische Farbzeichnung... im unteren Teil ist sie gelblich und ich weiß nicht wieso - ÄÖ??
Küsschentest hat sie jedenfalls bestanden ; )


















Kommentare:

  1. Vielleicht hat sie sehr stark gegelt? Laß halt die Kanten wie sie sind. Ich hab gestern abend auch Lanvadin bestellt, weil mir Lavendelseife auch nie ausgehen darf (sie stehen zum Reifen in den Kleiderschränken und beduften die Wäsche).
    Schönen Sonntag

    AntwortenLöschen
  2. kann das Äö sein, so trockene Seife gibt es schon mal,
    sind sehr schöne Seifen geworden, lasse sie ruhen,Deine trockene... :-)
    LG
    Sibylle

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Tina, mir ist aufgefallen, daß Du fast nur "harte" Fette verseift hast. Besonders die Kombi Babassu und Kakaobutter machen sehr harte Seifen. Mit Kokos und Palm noch dazu ist es fast normal, daß sie bröckelt.Ich würde ca. 100- 200 ml mehr Wasser nehmen und evt. Rapsöl höher dosieren. Zusätze wie z.B. Lanolin, Sojacreme o. Seidemachen die Seife auch "weicher". Liebe Grüße, Anja

    AntwortenLöschen
  4. Danke Anja für die Info!
    Hier das Rezept genau:
    30% Olive, 20% Raps, je 10% Kokos und Babassu, 25% Palm und 5% Kakaobutter. Werde mich in Zukunft wieder auf weniger Fette konzentrieren ; )
    LG

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Tina, freut mich sehr, wieder von Dir zu lesen! Lass es langsam angehen und ja, ich kann Dich so gut verstehen. Es ist sicher schwierig, Job und Seifengewerbe gleich gut zu machen. Der Seifenjob kostet doch viel Zeit und Märkte sind auch nur am Wochenende.

    Die ersten Seifen sehen doch schon mal wieder gut aus.

    liebe Grüße
    Dörte

    AntwortenLöschen