Donnerstag, 23. Juni 2011

Salzige Rosen und Salzige Schlammwürfel

Diesmal entstanden aus einem Seifenleim zwei verschiedene Seifen:
eben die "Salzigen Rosen" und die "Salzigen Schlammwürfel".
Die Fette: Kokosöl, Sheabutter, Olivenöl, Mandelöl und Rizinus - 12% überfettet.
Der Seifenleim wurde noch vor der Salzzugabe geteilt - als erstes waren die Rosen dran:

Im Reformhaus entdeckte ich um kleines Geld rosa "Himalaya"-Salz. Eigentlich wollte ich nur mit dem rosa Salz einen Farb-Effekt erzielen, befürchtete aber, daß dies nichts wird und habe doch noch mit ganz wenig rosa Tonerde gefärbt.....da hätte ich dann auch gleich normales Salz nehmen können..........na ja, nächstes mal probiere ich doch die pure rosa-Salz-Variante.
Nach der Zugabe des Salzes (20%) wurden die Rosen beduftet mit PÖ Rose - das dickte natürlich gleich zügig an - aber da ich nicht so viel Leim hatte, konnte ich gerade noch 5 Rosenformen befüllen.























Als nächstes kamen die Würfel an die Reihe:
Salz in den wartenden SL (15%) und 5% Schlamm aus dem Toten Meer - beduftet mit Herbs Ex.


Da so viele im NSF nachgefragt haben: die Form ist von Gisella Manske





















Die Rosen wurden ohne Isolierung  in den Einzelformen ganz heiß! Ich nutzte den Effekt, stellte auf die Rosenform die Würfelform und packte die beiden ein - am nächsten Tag war die Form immer noch leicht warm.......
Sie ließen sich dann natürlich suuuuuper ausformen - die Oberflächen sind spiegelglatt - ich liebe sie....!
Kann es kaum abwarten, sie anzuwaschen.........






Kommentare:

  1. Hallo Tina,
    toll sehen deine Seifen aus,so schön glänzend deine Rosen,
    liebe Grüße
    Hermine

    AntwortenLöschen
  2. die beiden sehen sehr edel aus.
    Lg
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. total schön! die Quaderform finde ich auch klasse :-) Und meine Salzseife habe ich immer in der gleichen Rosenform, ich mag sie gerne.

    AntwortenLöschen
  4. Die Seifen sind beide wunderschön!
    lg sonja

    AntwortenLöschen
  5. Och, da gehen mir ja wieder die Augen über.

    So schön. Auch die Farben. Nicht zu pinkig, nicht zu schlammig. Schön zart.

    Wegen der Tüten: Guck noch mal bei Tütenparade rein. Ich hab schnell noch Faltfotos gemacht. Vielleicht wirst du draus schlau. Läßt sich aus jedem Format falten.

    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schön geworden - mein Favorit: die Rosen!
    Sie sehen so schön zart aus. Ich greife meistens zu tief ins Farbtöpfchen ...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Die Rosenform ist schön. Aber besonders edel finde ich die Würfel, und alle wirklich ganz glatt. Sehr gelungen.
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Tina
    ganz besonders hübsch sind diese zwei geworden!

    liebe Grüße
    Dörte

    AntwortenLöschen
  9. So schön und zart :-) Was hab ich jetzt wieder falsch gemacht, meine Salzseife ist nicht glatt?!?

    AntwortenLöschen
  10. Beide schaun perfekt aus. Der Würfel, die Rosen. Da kannst du echt stolz drauf sein. LG Claudia

    AntwortenLöschen
  11. Toll sind Deine Seifchen geworden! Und zu der perfekt dazupassenden Seifenschale sagt Ihr gar nix?

    Den Quader finde ich auch wunderschön. Wie toll einfache Formen doch wirken können. Vor allem wenn sie mit Farbe und Struktur der Seife so harmonieren.
    Darf ich auch fragen, woher die Quaderform kommt? In Deinem Blog wirst Du die Quelle ja nennen dürfen. :-)
    Und super fotofrafiert, das muß ich auch noch erwähnen. :-)

    L.G. Eva

    AntwortenLöschen
  12. Danke liebe Eva!
    Die "Seifenschale" ist eigentlich eine Obstschüssel......Als Präsentierschale ist sie sehr schön zu gebrauchen, aber als echte Seifenschale eher ungeeignet.
    Die Quaderform ist eine Silikonform, die es bei Gisela Manske zu kaufen gibt. Die Würfel sind 5x5 cm groß.
    Danke auch für das Fotokompliment....diesmal habe ich mich wieder mehr bemüht.... ; )
    GLG Tina

    AntwortenLöschen
  13. Die Rosenseife ist unglaublich schön geworden. So ein toller Glanz!

    LG
    Eva

    AntwortenLöschen