Samstag, 21. August 2010

Lavendula

DER Seifen - Klassiker schlechthin, eine Lavendelseife ist meine neueste Kreation.

Die Zutaten waren:
Olivenöl, Kokosöl, Palmöl, Rapsöl, Kakaobutter und Rizinusöl - 8% überfettet.
Die Lauge wurde mit ein bisschen Tioxi aufgehellt, lila Seifenfarbe, 20 ml ÄÖ Lavendel und einige Tropfen Zeder. Zur Dekoration einige getrocknete Lavendelblüten aus dem eigenen Garten aufgestreut.

Leider werden diese, je mehr sie mit dem Seifenleim in Kontakt kommen - braun. Auch beim Schneiden waren sie eher hinderlich, da manche Blüten mit dem Spatel tiefe Furchen hinterließen.....
Aber egal, mir gefällt sie :-)





Mein nächstes Projekt: Zitronenmelisse.....


Kommentare:

  1. und sie ist Dir hervorragend geglückt! Ganz besonders schön!
    Aber es ist besser, die Blüten erst in einigen Wochen drauf streuen, so frische Seife macht alles braun, leider. Vielleicht mit einem Messer oder ähnl. abkratzen und später neu machen.

    liebe Grüße Dörte

    AntwortenLöschen
  2. Danke schön!
    Aber wie halten die Blüten, wenn man sie erst nach einigen Wochen draufgibt?
    LG

    AntwortenLöschen
  3. die Oberfläche mit Wasser befeuchten und die Blüten vorsichtig andrücken, geht ganz gut.

    schönen Sonntag.

    AntwortenLöschen
  4. Hi Tina,
    jetzt hab' ich auch mal bei Dir vorbeigeschaut und finde Deine Seifen allesamt wunderhübsch!
    War vor vielen Jahren mal in Wien und auch auf dem Naschmarkt, da gab's aber keine Seifen. Dafür hab' ich mich da mit Baklava eingedeckt, das ich liebe! Danke für Deinen netten Kommentar und viele Grüße nach Österreich!

    AntwortenLöschen